Jahresbericht für das Jahr 2017 des Vereins Partnerschaft Faire Welt e.V., Landau

 

Allgemeines:

 

- Mitglieder

 

Die letzte Mitgliederversammlung wurde am 08.06.2017 abgehalten. Erfreulicherweise hat sich die Mitgliederzahl gegenüber dem Jahresbericht 2016 um ca. 12% erhöht: Stand Mai 2018 sind es 91 Personen. Dies ist sicher neben persönlicher Ansprache auch verstärkten Werbemaßnahmen geschuldet, die der im letzten Jahr gewählte Vorstand unter anderem mit Hilfe der neuen Bürokraft, Frau Lotte Taglieber, in Gang gesetzt hat.

 

In Januar 2018 verstorben ist Herr Pfarrer Gerhard Fritz, ein langjähriges Mitglied des Vereins. Wir sprechen der Familie unsere Anteilnahme aus und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

- Vorstand

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung fanden am 08.06.2017 turnusmäßig Neuwahlen statt. Wiedergewählt wurden die beiden Vorsitzenden Barbara Weyrauch und Karola Peroci, die Schatzmeisterin Jutta Bräunling, sowie die Beisitzer*innen Uschi Ingenthron, Robin Kaltenbach und Renate Schöllhammer. Als neue Beisitzerinnen des Vorstandes wurden Dagmar Brodhage und Sabine Seybold-Leonhard gewählt. Das Amt der Schriftführerin übernahm Ute Herrgen. Die Kassenprüfung wurde von Ameli Armbruster und Dorit Zeitler durchgeführt. Wir danken den ausgeschiedenen Mitgliedern des Vorstandes, Annette Escouflaire, Jürgen Holderbaum, Karin Karrer und Monica Mählmann ganz herzlich für ihre Arbeit im Verein, dem alle als Mitglieder weiterhin erhalten geblieben sind.

 

An folgenden Terminen fanden Vorstandssitzungen statt: 24.01.2017, 20.04.2017, 04.07.2017, 22.11.2017.

 

- Änderung der Satzung des Vereins

 

Gemäß Beschluss der letztjährigen Mitgliederversammlung wurde unsere Satzung geändert. Allerdings musste die beschlossene Änderung von § 8 6b) … „zukünftige Änderungen des Zwecks des Vereins bedürfen einer 2/3 Mehrheit der in der Mitgliederversammlung Anwesenden…“nach Einwänden des Registergerichtes zurückgenommen werden. Erst danach konnte der Eintrag im Vereinsregister erfolgen. Der Verein führt nun den neuen Namen: Partnerschaft Faire Welt e.V. Außerdem wurde der Begriff „Dritte Welt“ durch die heute übliche Bezeichnung „ Globaler Süden“ ersetzt. Die neue Satzung ist sowohl auf der Home-Page (siehe unten) als natürlich auch im Laden einsehbar.

 

- Finanzen

 

In allen finanziellen Belangen haben wir im vergangen Jahr wieder eng mit unserer Steuerberaterin, Frau Bonatz, zusammengearbeitet.

 

Die finanzielle Lage von Verein und Laden ist gesichert, so dass wir gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung sowohl in den Fairen Handel investieren, als auch für verschiedene Projekte spenden konnten. (Siehe Kassenbericht) Nähere Informationen zu den Empfängern der Spenden liegen im Laden aus.

 

Der ausführliche Kassenbericht für 2017 wird auf unserer Mitgliederversammlung durch die Schatzmeisterin vorgelegt.

 

- Hauptamtliche Mitarbeiter*innen

 

Im Team der hauptamtlichen Ladenmitarbeiter*innen gab es im vergangenen Jahr mehrfachen Wechsel und auch eine längere Phase, die wir komplett ohne die Hilfe von Bürokräften durchstehen mussten. Dies gelang nur durch außergewöhnlich großen persönlichen Einsatz der ehrenamtlichen Kräfte. Allen Ladenleuten dafür ganz herzlichen Dank.

 

Seit 15.10. 2017 dürfen wir Lotte Taglieber mit 9 Wochenstunden in unserem Team begrüßen, Uli Körholz arbeitet ebenfalls weiterhin mit 9 Wochenstunden. Beide stehen in vielfältiger Weise als Ansprechpartner in allen Belangen des Ladens zur Verfügung. Wir danken allen beiden für ihre wertvolle Koordinations- und Bürotätigkeit.

 

Zweck des Vereins:

 

Erstmalig will ich in diesem Jahresbericht für 2017 versuchen, Rechenschaft darüber abzulegen, ob und wie wir im vergangenen Jahr die Vereinszwecke verfolgt haben:

 

§ 3, (1) der Satzung…„Förderung von Maßnahmen, die eine wirksame Hilfe für die Bevölkerung des globalen Südens bedeuten“,

 

Eine wirksame Hilfe besteht unter anderem darin, die Produzenten durch den Verkauf ihrer Waren in die Lage zu versetzen, unter menschenwürdigen Bedingungen zu arbeiten und zu leben. Dies geschieht in hervorragender Weise in unserem Laden, der als Fachgeschäft des Fairen Handels in Landaus Geschäftswelt eine wichtige Rolle spielt.

 

§ 3 (1,2) der Satzung…„entwicklungspolitische Bildungsarbeit durch die Unterhaltung eines Informationszentrums, Durchführung öffentlicher Veranstaltungen“….

 

Bei Kontakten zu Praktikanten, Konfirmanden, Schulklassen und Studierenden haben wir mit größtenteils selbst erstellten Materialien aus unserer Bildungsecke über den Fairen Handel informiert. Das Projekt „Nachhaltige Ernährung als entwicklungspolitisches Bildungsthema in der Region Landau/Pfalz“ wurde bis Juni 2017 weitergeführt.

 

Bei zahlreichen öffentlichen Aktionen auch in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (protestantische Stiftskirchengemeinde, Stadt Landau, Haus am Westbahnhof) konnten Interessierte Bürger*innen den Fairen Handel und seine Protagonisten kennenlernen.

 

Weiterhin wurde intensiv versucht, über zahlreiche Presseverlautbarungen sowie unsere Home Page www.weltladen-landau-pfalz.de (gepflegt von Ute und Fritz Herrgen)die Ideen des Fairen Handels in die Öffentlichkeit zu tragen.

 

Informationen zum Laden:

 

- Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen

 

Für den Ladendienst standen im Durchschnitt ca. 40 ehrenamtlich tätige Mitarbeiter*innen zur Verfügung, wobei wir im letzten Jahr erfreulicherweise auch wieder mehr Zulauf an Interessent*innen hatten. Wie bisher ist der Laden wochentags von 10.00 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. Der Dienst wird in 3 Schichten, samstags in 2 Schichten von im Idealfall mindestens 2 Mitarbeiter*innen betreut. Diesen allen gebührt Dank und Anerkennung, denn sie sind das Gesicht des Weltladens Landau.

 

Dennoch zeigt sich immer wieder, dass durch Krankheitsfälle bzw. Urlaube Personalengpässe auftreten. Daher gilt: Wir suchen weiterhin „Nachwuchs“ für den Ladendienst.

 

- Umsatz 2017

 

Der Umsatz betrug im Jahr 2017 174 921 € (incl. Umsatzsteuer) ca. 220 € weniger als 2016. Die genauen Zahlen sind im Laden nachzulesen. Das vorläufige Ergebnis lag bei 4 175€. (Alle Angaben laut der Steuerberaterin, Frau Bonatz)

 

- Arbeitsgruppen

 

Leider hat sich im 2 Halbjahr 2017 die Bildungs-AG stark dezimiert und bedarf dringend der „Wiederbelebung“. Häufig war Ute Herrgen im Laden Ansprechpartnerin für Schulklassen und andere interessierte Gruppen; auch bei der Erstellung zahlreicher Materialien war sie federführend. Für den Bildungsbereich brauchen wir daher dringend Unterstützung.

 

- Aktivitäten des Weltladens 2017

 

Die vielfältigen Aktivitäten finden Sie aufgelistet nach Art der Veranstaltung in einer Beilage zu diesem Bericht.

 

Ein herzliches Dankeschön gebührt Fritz Herrgen, der uns im letzten Jahr in den Bereichen Hard- und Software immer wieder viel Zeit gewidmet und unterstützt hat.

 

Abschließende Betrachtung:

 

Ich glaube, dass wir insgesamt für 2017 mit dem Erreichten zufrieden sein können. Im Sinne unserer Satzung haben wir in vielfältiger Weise versucht, die „… internationale Gesinnung zu fördern“§ 3 (2). Nicht zuletzt ist es auch der Initiative unseres Vereins zu verdanken, dass Landau nun als Fair Trade Stadt ausgezeichnet werden konnte.

 

Mein herzlicher Dank gilt allen Mitstreiter*innen, ohne deren tatkräftiges Engagement unsere zahlreichen Aktionen nicht möglich wären.

 

Alle Vereinsmitglieder möchte ich ermutigen, sich an unseren Aktionen und Initiativen zu beteiligen, auch wenn es ihnen ansonsten nicht möglich ist, Ladendienst zu leisten.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Laden oder bei mir persönlich; gerne informiere ich auch per mail. In diesem Zusammenhang bitte ich nochmals, wenn nicht bereits geschehen, uns Ihre Mail Adressen mitzuteilen, um die Kommunikationswege zu vereinfachen.

 

Landau, 15.05.2018

Barbara Weyrauch

1.Vorsitzende